II.3 (9). Etappe: Weißenburg - Gerstheim 118,6 km / 145 hm F

Strecke etappe_9 map_9

rhin

goethehügel

Das Elsass ist ja Heimat im engeren Sinne. Also verzichte ich auf Straßburg, was für jeden Nachahmer natürlich ein "Muss" ist. Ich besuche/besichtige das Goethe-Friderike-Idyll in Sesenheim, mit insgesamt 7 Goethe-Brion-Orten. Hierher zum heute "Goethehügel" genannten keltischen Gräberort ist Goethe oft mit Friederike spaziert. Ob sie ihm eine Bärlauch-Soße bereitet hat?

Um die Grenzfahrt "echt" zu gestalten, fuhr ich die Länderecke bei Lauterburg aus, um an den Rhein zu stoßen. Unangenehm war die D 3 (starker Verkehr mit hoher Geschwindigkeit).

Tipp: Man nehme den ausgeschilderten Radweg in Frankreich (+ 5 km) oder den Radweg in Deutschland, um bei Neulauterburg wieder nach Frankreich zu wechseln.

homme

Napoleon hat bekanntlich Goethe vor allem wegen seines "Werther" bewundert. Ob er mich, den Grenzfahrer, auch als "Mann" geadelt hätte?

sauerkraut

Von den Höhen der Literatur zu den physischen Determinanten: Mittagessen in frühsommerlicher Sonne im "Cheval noir" in Kilstett (Menue apres Marché 16 EUR samt Pêche Melba: köstlich!)

Ill

Altwasser

Südl. Kilstett hält man sich östlich, findet den Europäischen Radweg Nr. 15 (Rhein von den Alpen bis Rotterdam) und fährt durch herrliche Flussauen der Ill und entsprechender Altwasser. Besser wäre es gewesen, komplett der Beschilderung "Strasboug-Centre" zu folgen, um dann am Kanal (s.u.) weiter nach Süden zu fahren. Meine Orientierung nach Osten (um der Großstadt zu entgehen) machte es bei La Ganzau und der N 353, die nach Offenburg führt, schwierig, nach Plobsheim zu gelangen. Dort fand ich dann endlich den .....

... Canal Rhone-au-Rhin

Canal

Das ist das beste an Frankreich für den Radfahrer, diese Kanalkultur, wo man auf alten Treidelpfaden völlig ruhig dahinfährt. Dieser Kanal stammt nicht aus absolutistischer, sondern aus napoleonischer Zeit (fertig 1833). Ich bin früher schon Große Stücke im Sundgau und Burgund entlang dieser Wasserstraße gefahren. Mehr dazu siehe Etappe 10.

Übernachtung: Cambre d' hôtes Chez Dany

Das Zimmer ist fast FeWo-ähnlich. Im Gegensatz zur letzten Unterkunft alles top: sauber, funktional, groß, zahlreiche Steckdosen, Wasserkocher mit Tee/Kaffee (wie in England), W-LAN geht - langsam - nachdem Dany nachgebessert hat. 45 EUR incl. opulentem Frühstück. Dany ist superfreundlich und hat dem durstigen Radler sogar 0,75 l Bier-Begrüßungstrunk und eine Velo-Karte geschenkt,

Weißenburg - Gerstheim ( Statistik)

Temperatur hm km Fahrzeit Ø Höchst-km/h Wind
7 - 24° 145 118,6 05:26:00 21,83 km/h 41,8 ab Mittag Gegenwind
1-3 bft
<< vorige Übersicht nächste >>

© 2013-2015 Michael Seeger, update 14.10. 2015