Abstecher: 2 Tage Münster - ein tolle Stadt!

Aus der Fahrradstadt Freiburg kommend war ein Besuch in Deutschlands Fahrradhauptstadt längst überfällig!

Radchaos

Das Chaos rührt vom stets heftigen Wind!

Der Fan der Münster-Krimis Tatort und Wilsberg kann die Dreharbeiten am Prinzipalmarkt live erleben.

Film

Paulsdom

Per preußischer Verordnung darf der Domplatz (St. Paul) nicht bebaut werden; gut so!

Lamberti

Wie in anderen Bischofsstädten haben sich die Bürger in Konkurrenz zum Bischofsdom eine Stadtkirche errichtet: St. Lamberti. In den Käfigen wurden zur Abschreckung die hingerichteten "Täufer" ausgestellt. Es scheint funktioniert zu haben: Heute ist MS tief katholisch.

Rathaus

Das Rathaus beherbergt den Friedenssaal, in dem 1648 der Westfälische Frieden geschlossen wurde.

Galen

Hommage an Bischof Graf v. Galen, der seine Stimme gegen die Euthanasie erhoben hatte.

Schloßtheater Schloßtheater
Herrlich aus der Zeit gefallen: das Kino "Schloßtheater" samt Bistro. Wie sahen "Mein Herz tanzt"/"Dancing Arabs".
Kreativkai

Der "Kreativkai" am Hafen des Dortmund-Münster-Kanals

Stilleben

Die Überschwemmung im Sommer 2014 hinterließ der Fahrradstadt Münster ein Stillleben als Denkmal.

Flat

Ü: "Flat im Herzen der Münstercity" (Airbnb), großartige Unterkunft (166 € 2 Nächte/2 P.) in der Salzstraße, direkt im Zentrum. Eingangsbereich so groß, dass sogar die Räder über Nacht hier schlafen durften.

Münster ist auf jeden Fall eine Reise wert, wenn man sich mit den 3 No-Gos arrangieren kann:

"kein Radfahrer - nicht katholisch - zugereist"

Und dann gibt es noch dies: "In M. regnet es, oder es läuten die Glocken; wenn beides zusammenfällt, ist Sonntag."

  • Zurück nach Freiburg mit MeinFernbus. Am 29.6. geht es via Münster mit DB nach Emden zur Schlussstrecke nach Trier.

 

<< vorige Übersicht nächste >>

© 2013-2015 Michael Seeger, update 08.07.2015